Die Geschichte Jena's

 
Erstmalig wurde Jena im Jahre 830 (urkundlich) erwähnt. Es war ein Ver-
zeichnis der Orte die dem Kloster Hersfeld zins- und steuerpflichtig waren.
Zu dieser Zeit entwickelte sich, das im Saaletal gelegene, Jena schnell zu
einem Zentrum des Weinbaus. (daher die Trauben im Stadtwappen) Die
Universität wurde im Jahre 1548 gegründet. Dichter wie Schiller, Goethe und
Hölderlin sangen und schrieben schon damals über die Schönheit und den
Charme Jenas.

In der "Neuzeit" wurde Jena durch Leute wie Ernst Abbe, Ernst Haeckel, Otto
Schott und Carl Zeiss bekannt und erlangte Weltruhm und Anerkennung durch
ihre teilweise bahnbrechenden Erfindungen. In zahlreichen Museen kann man
sich noch heute ein Bild über das damalige Arbeitsumfeld, die Ideen vieler
"kluger Köpfe" und die Ergebnisse ihrer Arbeit machen. weiter >>

[zurück]